Blick in den Unterricht

05. März 2024

Mafia no Grazie!

Gabriele, di Eine-Welt-Laden (Connewitz), ha visitato il nostro corso d’italiano (8° classe). Ama il suo lavoro che è per la maggior parte volontario.

All’inizio ci ha parlato un po’ dell’argomento e si è presentato.
Poi abbiamo confrontato molti animali con la mafia.
Ci siamo messi accanto ad ogni animale e abbiamo scelto le parole che vanno insieme con la mafia.
Abbiamo trovato lo squalo, il serpente, il leone, il ratto e il gufo.
Ma cosa c’entrano gli animali con la mafia?
Questi animali sono spesso pericolosi, silenziosi o intelligenti (nel senso negativo). Proprio come la mafia.

Abbiamo poi mappato diversi attentati mafiosi del passato su una linea del tempo e su una mappa dell’Europa.
Infine, abbiamo avuto l’opportunità di chiedergli informazioni sul suo lavoro volontario e sul sue esperienze.

Personalmente, mi è piaciuto molto il fatto che abbiamo potuto parlare con veri italiani e ho capito molto bene quello che ha spiegato.
In generale, le possibilità di escursioni o progetti nelle lezioni di italiano sono molto varie e si impara sempre qualcosa di nuovo.

Per ulteriori informazioni, consultare il sito:
https://einewelt-leipzig.de/event/jugendbegegnung-no-place-for-mafia-structures/
(Emilia Weck, Italienisch-Kurs Klasse 8)

MAFIA - NEIN DANKE!

Am 05.03.2024 besuchte Gabriele aus dem Eine-Welt-Laden (Connewitz) unseren Italienischkurs (8. Klasse). Er liebt seine Arbeit, die meist ehrenamtlich ist.

Zuerst erzählte er uns ein wenig über das Thema und stellte sich vor.
Dann haben wir viele Tiere mit der Mafia verglichen.
Wir stellten uns neben jedes Tier und wählten die Wörter aus, die mit Mafia zusammenhängen.
Wir fanden den Hai, die Schlange, den Löwen, die Ratte und die Eule.
Aber was haben Tiere mit der Mafia zu tun?
Diese Tiere sind oft gefährlich, schweigsam oder intelligent (im negativen Sinne). Genau wie die Mafia.

Anschließend haben wir verschiedene Mafiaüberfälle aus der Vergangenheit auf einer Zeitachse und auf einer Europakarte dargestellt.
Schließlich hatten wir die Gelegenheit, ihn über seine ehrenamtliche Arbeit und seine Erfahrungen zu befragen.

Mir persönlich hat es sehr gut gefallen, dass wir mit echten Italienern sprechen konnten und ich sehr gut verstanden habe, was er erklärte.
Generell sind die Möglichkeiten für Exkursionen oder Projekte im Italienischunterricht sehr vielfältig und man lernt immer etwas Neues dazu.

Februar 2024

ACHTUNG VERSCHWÖRUNGS-ERZÄHLUNGEN

Das Profil “21st Century Skills | Kritisch denken und handeln”! mischt mit!

Nicht nur die *Bundeszentrale für politische Bildung https://www.bpb.de/shop/zeitschriften/izpb/318703/verbreitung-von-verschwoerungserzaehlungen/ hat erkannt: “Der Glaube an Verschwörungserzählungen ist kein Randphänomen, sondern weit verbreitet. Und das gilt nicht nur in Deutschland – sondern weltweit.” Auch Schüler:innen unserer Schule haben im Profilunterricht eigene Verschwörungserzählungen gebastelt und dabei ihr Wissen zu Merkmalen, sprachlichen Mitteln und Co unter Beweis gestellt.

Hier ein Auszug aus der KI-generierten Verschwörungserzählung von Damian, Louis & Jaro:

“Die Schulen in Leipzig sind nicht verschont geblieben. Schüler berichten von Albträumen und Schulängsten, während Lehrer und Eltern versuchen, einen klaren Kopf zu bewahren. Doch die Angst macht sich breit, und es ist an der Zeit, dass die Gemeinschaft aufwacht und sich vereint gegen diese Bedrohung stellt. Verstärkte Sicherheitspatrouillen und Aufklärung der Schüler sind notwendig, um die Gefahr einzudämmen.

Es ist an der Zeit, dass Leipzig gemeinsam aufwacht und die Realität dieses Monsters konfrontiert. Die Gemeinschaft wird zerfallen. Lasst euch nicht länger von der Unsicherheit manipulieren.

Es ist an der Zeit, gegen das Marshmallow-Monster zu kämpfen, Leipzig. Gemeinsam können wir die Marionettenfäden durchtrennen und die Sicherheit unserer Kinder wiederherstellen. Aufwachen, schlafende Schafe!”

Damian, Louis, Jaro | Klasse 8

Lehrkräfte des Gesellschaftswissenschaftlichen Profils: Christin Möller und Alex Krebs

Januar 2024

Treff der Generationen

Seit diesem Schuljahr besuchen regelmäßig Klassen unserer Schule das SAH “Martin Andersen Nexö”. In einer Kooperation mit dem städtischen Altenpflegeheim bereiten die Kinder im Unterricht ein kurzes Aktivitäts-Angebot, bspw. eine Brettspiel-Runde, einen kurzen Sitz-Tanz oder ein gemeinsames Weihnachtssingen (siehe Foto), für die Seniorinnen und Senioren vor und führen dies vor Ort mit den Lehrkräften durch.

Auch in Zukunft ist eine enge Kooperation in den Jahrgängen 6 und 8 angestrebt und unsere Musik AG hat ihre Begeisterung für weitere Konzerte und gemeinschaftliche Gesangseinlagen geäußert.

Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Stunden!

Die Musik GTA Chor im Seniorenheim
Station Workshop
Januar 2024

Workshops mit der Wolfsträne Kl.6

 

Viele Klassen unserer Schule haben an einem Workshop zum Thema Tod und Trauer teilgenommen. Charlotte berichtet:

“Wir haben den Workshop zusammen mit Katrin und Joshua gemacht. Am Anfang haben wir uns vorgestellt und dann hat Joshua uns in Gruppen eingeteilt. Bei Station 1 ging es um Todesursachen und wie man erkennt, dass ein Mensch noch lebt. In Station 2 haben wir besprochen, was man macht, wenn man einen toten Menschen findet und wie Menschen in Deutschland beerdigt werden. Entweder man wird in einem Sarg verabschiedet oder man wird verbrannt, dann kommt die Asche in eine Urne. Anschließend wird die oder der Verstorbene dann in der Erde vergraben. Was ich nicht wusste, war, dass ein Sarg in ca. 1,80m Tiefe vergraben wird. Am Ende, also in Station 3, haben wir besprochen, was man gegen Trauer machen kann: Zum Beispiel mit jemanden über das Thema reden oder einfach mal die Tränen nicht verdrücken und weinen und über alles nachdenken, vielleicht sogar in Erinnerungen schwelgen.

Das war eine kleine Einsicht in unseren Tag und ich glaube die meisten fanden es – obwohl es ein so gern verdrängtes Thema ist – sehr interessant.

Vielen Dank an Joshua und Katrin!”

Charlotte | 6/3

Dezember 2023

Joyeux Noël!

Ein kleiner Weihnachtsgruß des Französischkurses (Kl. 8).

Der Französischkurs der Klasse 8 hat Weihnachtskarten für unsere Austauschschüler und -schülerinnen aus Amiens gebastelt. Diese werden nun nach Frankreich geschickt. Auch wir erwarten Weihnachtspost aus Frankreich und sind schon sehr gespannt.

Weihnachtspost
18. Dezember 2023

Tombola di Natale

Il 18 dicembre 2023, Matizia, Margherita e le nostre professoresse hanno organizzato una Tombola di Natale con gli studenti dei nostri corsi d’italiano e con gli studenti dei corsi del liceo Lichtenberg. Si è svolto nell’edificio dell’università di Lipsia. C’era molto cibo delizioso. Abbiamo imparato qualcosa sulle tradizioni di Natale e sul Compodanno in Italia. Poi abbiamo giocato alla tombola. È stato un evento molto bello e divertente.

 

Anni und Wilma 7/2

Oktober 2023

Workshop Tod und Trauer

Die Klassen 7/2, 7/3 und 7/4 haben gemeinsam mit dem Verein Wolfsträne e.V. einen Workshop zum Thema Trauer und Tod durchgeführt.

Das Leben ist vergänglich. Doch warum muss das so sein? Warum müssen alle Lebewesen einmal sterben?

Gemeinsam wurde besprochen, woran Menschen sterben können. Die Schüler konnten dabei in einer offenen Runde über ihre eigenen Verlusterfahrungen berichten und anschließend mutmaßen, wie der Tod aussieht, wie er sich anfühlt, und was er mit unserem Körper macht. Dabei konnten die Teilnehmenden an Hand ihrer eigenen Sinne erfahren, was die Gegenwart des Todes bedeutet.

Die ausgebildeten Trauerbegleiter des Vereins standen im Rahmen des Projekts zudem Rede und Antwort zu allen Fragen rund um das Thema Bestattung, Rituale und deren Bedeutung.

Sie gaben Rat, was man tun kann, wenn ein/e Freund/in oder Angehörige/r trauert. Woher man das weiß. Wie man helfen kann. Und ob es wieder vorbei geht.

Eine intensive und gefühlvolle Erfahrung zu einem sensiblen aber unumgänglichen Thema.

Wolfsträne e.V.

Having walked into school on a supposedly ordinary Wednesday morning, some students might have noticed a special international vibe. 7/1 welcomed two representatives of Birmingham, Ms Blum (Department of International Cooperation Leipzig) and a member of our city council (Stadtrat William Rambow). Our students impressed with an English-only presentation of our school, English small talk and they got to know more about our twin city in turn.

It shouldn’t come as a surprise that – of course – we want more of this international vibe in our school. Luckily, Ms Blum took our little Leipzig bag with her on her trip to Aston Manor, a school in Birmingham. We can’t wait to get in touch and find an English-speaking partner school.

24. mai 23

Leipzig meets Birmingham: English only? - No Problem

Erlebniskino

07. mai 23

Am 07.06.23 hat unser Spanisch-Kurs Klasse 7 des Gymnasiums und der Oberschule das Kino-Fino besucht, ein Erlebniskino zum Ausprobieren, Eintauchen und Mitmachen. In der Schaubühne Lindenfels mussten unsere Kinder in Vorbereitung auf den Film  „Zipi y Zape y el Club de la Canica“ einige Rätsel in Form eines ESCAPE-ROOMS lösen und konnten dabei bereits die Hauptcharakteren des Films kennenlernen.

Danke an die Initiative Aktives Gestalten e.V. für das tolle Angebot.  

Auf die Plätze, fertig, los! Am 21.5.2023 war es soweit: die Schüler der Klasse 7/3 starteten beim E-Waste Race, was so viel wie Elektroschrott-Rennen bedeutet. Innerhalb von 3 Wochen wurden über 800 Teile an unserer Schule vom Kabel bis zum Plattenspieler gesammelt und dem Recycling zugeführt. Die E-Schrott-Tonnen mussten mehrfach geleert werden und wurden nicht zuletzt aufgrund der tatkräftigen Unterstützung der Familien immer wieder gut aufgefüllt. Trotz einwöchiger Klassenfahrt schafften wir es am Ende nach einem Kopf an Kopf Rennen mit der Friedrich-Schiller-Schule auf Platz 5 unter 10 Leipziger Schulen. Unsere Schülerinnen und Schüler haben in diesem Zeitraum nicht nur etwas über den Umgang mit Elektroschrott gelernt, sondern auch Ausdauer, Organisation und öffentlichkeitswirksame Werbung.

Wer Lust hat, noch mehr zu erfahren, kann in das Reportage E-Waste Race unserer beiden Reporterinnen Nelly und Lotta reinlesen.

Anja Schuster, Klassenleiterin 7/3

E-Waste Race der Prager Spitze

21. mai 23
23. märz 23

Corso di Cucina Vol 2

Auch in diesem Jahr ließen wir uns von Emanuela im Kochstudio “Ganz und gar” in die italienische Kochkunst einführen. Erklärungen und Anleitung waren für den Sprachkurs Klasse 6 in Italienisch. Ein paar Eindrücke des Tages wurden von Tara Flemmig und Sina Unger in diesem Video festgehalten:

27. Januar 23

Post aus italien

Il pacchetto d’ITALIA è arrivato. Primo contatto con la nostra Partner-Scuola.
Erste Kontaktaufnahme über Brief und Paket mit unserer Partner-Schule in San Pietro in Cariano (Verona)

Die Freude war groß, als am Freitag, den 27.01.2023, die zwei großen Pakete aus Italien endlich angekommen sind. Kurz zuvor haben wir unser deutsches Paket mit regionalen und landestypischen Produkten und Briefen nach Italien geschickt. Unser Italienisch-Kurs Klasse 7 war begeistert über die Auswahl von Geschenken und das gute Sprachniveau unserer italienischen Partner-Klasse.

Wir freuen uns, dass wir uns bald über eine Videokonferenz noch besser kennenlernen können.

Cindy Darius
(Fachlehrerin für Italienisch, Französisch, Spanisch)

Januar 23

OUR POETRY SLAM

On Monday, 30th January 2023 we organized a poetry slam in the English lesson for our class 5/2. Our English teacher Miss Möller had this great idea. Every student had a special job at the event. There was a catering team, djs, security and journalists. Some children prepared the room. Then other students put the tables and chairs back.

At our poetry slam each classmate presented one of three given poems: “Aim high to the sky” by James McDonald, “Eletelephony” by Laura Elizabeth Richards or “I love to do my homework”  by Anonymous.

Finally, all students voted for their favourite presentation. And the winner was Paulina. At the end there were snacks and drinks. We had a lot of fun at our poetry slam.

Frieda M. (Klasse 5/2)

November 22

Besuch im Landesmuseum für Vorgeschichte

Am 03.11.2022 haben sich zwei fünfte Klassen unseres Gymnasiums auf den Weg nach Halle gemacht. Es ging in das Landesmuseum für Vorgeschichte. Wir wurden von zwei netten Studentinnen empfangen, die uns durch den Tag führten. Wir bekamen eine kurze Einweisung und dann ging der Rundgang schon los. Wir durften mit unseren Handys auch Bilder machen.

Uns wurde viel über die Alt-und Jungsteinzeit erzählt. Wir sahen sogar Knochen von damals lebendigen Elefanten usw. Es gab auch einiges zu tun: Wir mussten Tiere und Pflanzen zuordnen und uns merken. Das hat alles sehr viel Spaß gemacht. Uns wurde von Überlebungs-und Jagdstrategien berichtet und wir haben Tests gemacht, ob wir ein bereits entwickelter Mensch im Gegensatz zu den Steinzeitmenschen sind. Ihr wollt wissen, wie das funktioniert? Dann macht euch doch einfach auch auf den Weg ins Landesmuseum für Vorgeschichte in Halle (Saale).

Nach dem Rundgang kam ein sehr spannender Teil dran. Die eine Gruppe bastelte Ketten und Armbänder aus Holzperlen und Muscheln. Der andere Teil der Gruppe bastelte ein ,,Steinzeit-Handy“.
Am Ende kamen dabei sehr schöne Ergebnisse raus.  Viele sagen, dass es ein wirklich schöner und interessanter Tag war.

Vielen Dank fürs Lesen!

Victoria Häber (Klasse 5/3)

05. April 22

Kochen auf Italienisch

Am 5. April 2022 ist unser Italienisch-Kurs Klasse 6 ins Kochstudio ganz&gar gegangen, um gemeinsam ein 4-Gänge Menü zu kochen und anschließend zu genießen. Ein solches  landestypisches Menü in Italien besteht aus einem antipasto, primo, secondo e dolce. Wir wurden beim Kochen von Emanuela, einer Muttersprachlerin, angeleitet und unterstützt. Die Rezepte und Erklärungen waren ebenfalls in Italienischer Sprache. Es war für alle ein tolles Erlebnis.

Il 5 aprile 2022, il nostro corso d’italiano (sesta classe – primo anno italiano come seconda lingua) è andata allo studio di cucina ganz&gar per cucinare insieme un menu di 4 portate e gustarlo dopo. Un menu tipico in Italia consiste di un antipasto, un primo, un secondo e un dolce. Siamo stati accompagnati e sostenuti in cucina da Emanuela, una madrelingua. Le ricette e le spiegazioni erano anche in italiano. È stata una grande esperienza per tutti.

Wir lernen grün

GRÜNes Band Vol. 2

Am 22.12.21 fand am drittletzten Tag vor den Ferien die zweite Auflage unseres Projektes für Ökologie- und Umweltbewusstsein statt: Das Grüne Band.
Einerseits soll sich dieses Thema u. a. mit den peripheren Bereichen wie Klimaschutz und Nachhaltigkeit wie ein Band ergänzend zum allgemeinen Curriculum in regelmäßig stattfindenden Projekttagen durch das Schuljahr ziehen. Andererseits möchte dieses Projekt das Gymnasium und die Oberschule am Standort verbinden. Angedacht ist, dass Kinder beider Schulformen Angebote zu ausgewählten Themen vorbereiten und diese gegenseitig vorstellen bzw. ihr Angebot für einen Besuch in Workshop-Charakter für die jeweils andere Schule öffnen. 
Durch die geltenden Regeln des Unterrichts unter Pandemiebedingungen waren wir bei der zweiten Auflage jedoch gezwungen, in beiden Schulen eine separate Ausgabe dieses Projektes stattfinden zu lassen, um eine Durchmischung der Schülergruppen zu vermeiden. 
Wie die Bilder zeigen, gab es vielfältige Betätigungsfelder. Im Zentrum stand diesmal der Artenschutz am Beispiel der Insekten. Während Klassenstufe 6 sich dem Thema durch das Fertigstellen von Insektenhotels widmete, haben sich die 5. Klassen mit der Herstellung von ökologischem Vogelfutter beschäftigt und dazu eigene Anleitungsvideos erstellt.
Ergänzend dazu gab es jeweils einen theoretischen Impuls und, da das Weihnachtsfest bevorstand, eine Klasse, die ökologisches Geschenkpapier hergestellt und dekoriert hat.

Ich möchte mich im Namen aller Lehrerinnen und Lehrer bedanken, die das Grüne Band somit einmal mehr haben konkret werden lassen – durch Vordenken, Konzipieren und Organisieren. Danke auch an das Presseteam, die das Ganze in Fotos und Videos festgehalten hat.

Das Grüne Band ist ein Beispiel dafür, wie zukünftig an der Schule an der Prager Spitze zu definierten Zeiten gelernt werden könnte: Spezifisches, relevantes Lernwissen eines Fachbereichs wird punktuell mit anderen Fachbereichen verzahnt. Gelernt wird für diese Zeit nicht in einzelnen Fächern, sondern vor dem Hintergrund eines thematischen Schwerpunktes integrativ.
Wir sind gespannt, auf welche Weise sich diese Idee noch niederschlagen wird.

Karsten Alber

Wahrheit oder ...

Täuschung

Ethikunterricht – Erkenntnisse über die Wirklichkeit
In den letzten Tagen erarbeiteten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6/4 den Unterschied zwischen Wahrnehmung, Wahrheit und Wirklichkeit. Nachdem die Gruppe erkannt hat, dass uns unsere Sinne und Wahrnehmungen täuschen können, versuchten sie selbst mithilfe des Handys die Umgebung so darzustellen, wie sie nicht ist. Eine erste und wichtige Erkenntnis ist es, die Dinge nicht immer so hinzunehmen, wie sie scheinen, sondern einen zweiten Blick zu riskieren.

Frau K. Persson
(Fachlehrerin für Ethik und Deutsch)

Willkommen im ...

Geographieunterricht

Heißt auch: Willkommen in Deutschland!

Für die Schülerinnen und Schüler der 5ten Klassen der Schule an der Prager Spitze bietet der Geographieunterricht viele spannende und unbekannte Inhalte. Die Heranwachsenden lernen die vier Großlandschaften ihres Heimatlandes kennen. Neben der räumlichen Orientierungsfähigkeit wird dabei auch die Medienkompetenz im Unterricht trainiert. Während der Schulschließungen im Schuljahr 2020/2021 lernten die Schülerinnen und Schüler die Vielfalt des Norddeutschen Tieflandes kennen, indem sie unter anderem einen Radiowerbespot eines Naturraumes ihrer Wahl gestalten sollten. Die Ergebnisse waren inhaltlich sehr gut. Nahezu alle Schülerinnen und Schüler gaben sich große Mühe bei der Produktion, sodass es unabdingbar ist, hier eine kleine Auswahl aufzuzeigen.

Liebe Schülerinnen und Schüler,

auch, wenn eure Beiträge nachfolgend nicht auf der Homepage erscheinen, möchte ich euch hiermit erneut ein großes Lob für eure Radiowerbespots aussprechen. Ihr habt das prima gemacht und die Ergebnisse fand ich fantastisch. Bleibt weiterhin so geographisch interessiert und motiviert.

Mit freundlichen Grüßen

Eure Geographielehrerin
Fr. Gildemeister

„Es ist nichts, was den geschulten Verstand mehr kultiviert und bildet, als Geographie. Geographie ist die Mutter der Wissenschaften!“

Immanuel Kant (1724-1804)